Jámas! Auf ein frisch gezapftes Bier beim Segeln!

Veröffentlicht Schreibe einen Kommentar

NEU: Die Happy2Sailing Zapfanlage!

Was für ein Genuss! Ab sofort gibt es für Freunde des kühlen Fassbiers eine Zapfanlage für die Schiffe von Happy2Sailing! Mit der Zapfanlage passend für Laura, True Love und Matira! Zum Preis von nur 100 € gibt es die Zapfanlage inclusive 2 Fässern Bier (je 8l) als zusätzliche Option für die Schiffe von Happy2Sailing!

Das ist nicht nur ein exzelenter Gaumenschmaus, sondern vermeidet auch Müll beim Segeln und sparrt Stauraum während der Segelreise. Mit frischen Fassbier wie hier z.B. von Alfa kann der Segelfreund jetzt auch frisch gezapftes Bier während dem Segeltörn genießen.

Die Zapfanlage ist mobil! Sie kann also unkompliziert für einen der Katamarane geordert werden und fügt sich wie auf dem Bild links zu sehen ästhetisch in den Innenraum ein.

Bier – ein Genuss beim Segeln

Bier, ein Genuss nach dem SegeltagBeim Segeln in Korfu kommt der Durst durch den frischen stetigen warmen Wind fast automatisch. Die frische Brise sorgt über die Haut für ein angenehmes frisches Gefühl, entzieht aber dem Körper viel Flüssigkeit und sorgt für großen Durst. Dann mit landestypischen Getränken wie Wein oder Ouzo den Durst zu löschen wäre eher nicht gesund. Ein kühles Bier hingegen sorgt für Genuss und löscht den Durst. Zusätzlich sorgt der Gerstensaft für eine Energiezufuhr. Doch endlose Gerstenfelder gibt es in Griechenland eher nicht. Wie kommt und wie kam das Bier nach Griechenland?

Wie kam das Bier nach Griechenland?

Heimische Biersorten in Griechenland sind Fix, Alfa und Mythos.

Nach dem Unabhängigkeitskrieg gegen die Osmanen (1821–1829) kam Otto Friedrich Ludwig von Wittelsbach (griechisch Όθων Othon) nach Griechenland. Er war ein bayerischer Prinz und von 1832 bis 1862 erster König von Griechenland. Natürlich war von nun an in den Adelskreisen des aus Bayern stammenden Königs Bier sehr beliebt.

Der Schriftsteller Adolph von Schaden berichtete 1833 in einem Handbuch für bayerische Griechenland-Auswanderer von der Beliebtheit des nach Griechenland exportierten britischen Porter-Biers. Außerdem wurde ab 1833 Bier aus Neapel nach Griechenland verschifft.

Die Brauerei Fix

Johann Adam Fix, ein Bergmann aus Edelbach im Spessart, war dem Ruf König Ottos nach Griechenland gefolgt und hatte sich, wie andere Bayern auch, in der unweit Athens gelegenen Siedlung Iraklion niedergelassen. Er war zunächst für die Organisation der Minen in Kymi auf Euböa zuständig.

Fix WerbeplakatIm Jahre 1834 importierte Fix einige Fässer Bier aus Bayern und begann bald darauf es selbst zu brauen. Als Hoflieferant des griechischen Königs konnte das Unternehmen eine monopolartige Stellung am griechischen Markt aufbauen. Im Jahre 1864 wurde von Fix die erste Großbrauerei in Griechenland errichtet. Die Brauerei konnte das Monopol noch rund 100 Jahre lang behaupten. Neben der Marke “Fix” gibt es heute zahlreiche beliebte und vor Ort gebraute Biermarken in Griechenland wie Alfa, Mythos und Amstel. Ebenso gibt es zahlreiche Importbiere wie Kaiser, Franziskaner, Heinecken und Corona.

Gezapftes Bier im Glas statt aus der Dose

Hier im Video lässt sich die Crew ein “Mythos” Dosenbier auf der hohen Kante schmecken. Da die Katamarane von Happy2Sailing sich nicht neigen, ist ein Ausflug in diese Sitzposition nicht nötig und ein frisch gezapftes Bier im Glas im Cockpit durchaus passend! Na dann Jámas!

Hygiene-Regeln von Happy2sailing

Hygiene-Regeln für Happy 2 Sailing

Veröffentlicht Schreibe einen Kommentar

Endlich wieder die Freiheit des Meeres spüren! Nach dem Eingesperrt-sein ist das auch dringend nötig! Die Saison startet heuer nach der Corona-Pause für Happy2Sailing Anfang Juli mit den ersten Direktflügen nach Korfu. “Die Gesundheit unserer Gäste steht an erster Stelle!”, so Happy2Sailing Inhaber Peter Friesenbichler und initiiert die neuen Hygiene-Regeln. Während an Stränden und in Hotels sehr harte Auflagen nötig sind, ist beim Segeln ein entspannter Urlaub ohne Maske möglich! Durch die frische Brise an Deck wird Segeln als die sicherste Ferien-Aktivität überhaupt eingeordnet. Doch während in geschlossenen Räumen oder im öffentlichen Personenverkehr Mund-Nase-Masken wie oben im Bild tatsächlich sinnvoll sind, ist auf den Segel-Reisen an Bord der Fokus eher unter Deck zu richten. Besondere Konzentration gilt auch bei Happy2Sailing dabei dem Crew-Wechsel. Denn in der Regel geht man mit Mitgliedern der Familie oder engen Freunden und Bekannten auf einen gemeinsamen Segeltörn.

Die Hygiene-Regeln für Happy2Sailing:

1. Alle Kopfpolster & Decken sowie die Unterbetten werden bei jeden Wechsel getauscht.
2. Das Schiff wird komplett desinfiziert.
3. Die Kunden werden angehalten vor dem Verlassen des Schiffes die Bettbezüge, Unterbetten sowie die Badetücher in die vorgesehenen Plastiktüten zu verpacken (zum Schutz des Reinigungspersonals). Weiters sollten die Polster & Decken auf das Vorschiff gelegt werden.
4. Dann erfolgt die Desinfizierung der Kabinen & Bäder und der restlichen Räume.

Wir wünschen allen unseren Gästen einen entspannten und gesunden Urlaub auf der Laura, der True Love oder der Matira. Bitte achten Sie bei der Anreise auf die Hygiene-Regeln im Flugzeug, auf der Fähre oder im Taxi. Achten Sie bei den Aufenthalten in den Hafenorten auf ausreichend Abstand und die Hygiene-Regeln in den Tavernen. Aber bleiben Sie entspannt: seit Monaten gibt es keinen einzigen Corona-Fall in Korfu. Sorgen wir gemeinsam dafür dass es dabei bleibt!

 

Flaggenparade

Veröffentlicht Schreibe einen Kommentar

Feierliche Flaggenparade

“Hiss die Flagge” heißt es beim Burgenländischen Polizeisportverein zur Flaggenparade. Beim mittlerweile dritten Törn des Sportvereins mit Happy2Sailing nach Korfu. In diesem Jahr gab es ein feierliches Zeremoniell. Mit im Bild sind die Katamarane Laura und True Love. Hier das Video von der letzten Flaggenparade:

Es sollte eine wunderbare Segelwoche mit viel Sport aber noch viel mehr Genuss und Baden inmitten des Ionischen Meeres werden. Die Teilnehmer waren begeistert und sind auch heuer wieder dabei.

Was ist denn eine Flaggenparade?

Eine Flaggenparade ist das feierliche Hissen oder Niederholen einer Flagge im Rahmen eines militärischen Zeremoniells. eine Flaggenparade kann beim Herr oder der Marine durchgeführt werden. Es  wird unterschieden zwischen der großen und der kleinen Flaggenparade.

Flagge der Österreichischen Marine die auch eine Flaggenparade abgehalten hat
Flagge der Österreichischen Marine

Flaggenparaden sind oft Teil des diplomatischen Protokolls unter anderem bei Staatsbesuchen, gehören aber auch zum alltäglichen Bestandteil des militärischen Dienstbetriebs. Das gilt aber nur für die kleine Flaggenparade. Die große Flaggenparade bedarf eines gesonderten Befehls z. B. im Herr oder Luftwaffe mindestens des Befehls eines Generals und wird nur bei besonderen Anlässen durchgeführt. Die kleine Flaggenparade wird deutlich öfter angewendet.

Wie in den meisten anderen Ländern wird auch in deutschen Kasernen sowie auf militärisch besetzten Kriegsschiffen die Bundesdienstflagge am Morgen gehisst und am Abend niedergeholt. Und auch in der Österreichischen Marine gab es Flaggenparaden bis zu Ihrer Auflösung am Ende des Ersten Weltkrieges.